Aufbau des Studiums

Der Aufbau des Masterstudiengangs Philosophie ist modularisiert. Module sind nach Themengebieten zusammengefasste und mit Leistungspunkten (Creditpoints) versehene Lerneinheiten. Die Anzahl der Creditpoints (ECTS-Punkte) stellt ein Maß für den mit einem Modul verbundenen Arbeitsaufwand dar. Dieser beträgt für die gesamten Module mindestens ein Jahr.

Eine Sequenz von sechs Basis-Modulen, untergliedert in Modul-Teile, bestimmt den Aufbau des Studiums mit insgesamt erforderlichen 120 ECRS als die zur Graduierung qualifizierende Leistungswertung. Den Kernbereich des Studiums konstituiert eine Reihe von Studienheften, deren Inhalte via Internet oder postalisch von den Student/Innen zu bearbeiten sind. Im Hinblick auf die Zulassungsvoraussetzungen geht das Institut bei den Teilnehmern/-nehmerinnen von ausreichend philosophischem Grundwissen aus, das nach Maßgabe der im folgenden skizzierten Studieneinheiten (Module mit thematisch zugeordneten Modul-Teilen) zu intensivieren ist.

Dabei sind sowohl hinsichtlich der mündlichen Prüfungen als auch der Masterarbeit in Absprache mit den Lehrenden thematische Schwerpunkte zu wählen, die auch über den Rahmen des hier konzipierten Curriculums hinausgehen bzw. diesen weiter auffächern können. Prinzipiell sind Forschungsthemen möglich, die beispielsweise auch disziplinübergreifende Perspektiven im Verhältnis von Philosophie und Wirtschaft, Geschichte, Kultur, Kunst, Religion, Recht, Naturwissenschaften, Psychologie, Literatur, Musik, Tanz etc. erlauben oder einen Fragehorizont in einer der Teildisziplinen der Philosophie fokussieren – jeweils in Auseinandersetzung mit maßgeblichen Repräsentanten dieses Fachs.

Die Inhalte der Basis-Module werden im folgenden dargestellt.

Module   Teilmodule (MT) und Creditpoints (ECTS)

 

Modul I

Topologie der Metaphysik und Vernunft der Moderne

ECTS

MT 01

Erste Epoche der Metaphysik

 

MT 01 - MT 02

Mittlere Epoche der Metaphysik

 

MT 03

Letzte Epoche der Metaphysik

 

MT 04

Das Vernunft-Gefüge der Moderne

 

 

 

20

 

 

 

Modul II

Ethik, Fragwürdige Perspektiven der Gegenwart

 

MT 05

Ethik und zunehmende Technisierung / Ökonomisierung

 

MT 06

Analytische Ethik, Diskursethik, Neurophilosophie

 

MT 07

Ökologische Krise, Bio-, Umwelt- und Forschungsethik

 

MT 08

Wirtschaftsethik und Anthropologie des künstlichen Menschen - Cyberspace, Cyborgs etc

 

 

 

20

 

 

 

Modul III

Ästhetik, Fragwürdige Perspektiven der Gegenwart

 

MT 09

Ästhetik und zunehmende Technisierung/Ökonomisierung

 

MT 10

Der Sinn der Sinne – Ästhetik der Sinnlichkeit

 

MT 11

Audio-visuelle Ästhetik – Musik, Film, Werbung etc.

 

MT 12

Ästhetik des Körpers – Schönheit, Bewegung, Tanz , virtuelle Welten etc.

 

 

 

20

 

 

 

Modul IV

Forschungsschwerpunkte

 

MT 13 - MT 16

Im Rahmen dieser MT werden vier Forschungs-schwerpunkte aus den Modulen I-III zwecks Erweiterung bzw.  Vertiefung der Interessen gewählt, die zugleich Themenschwerpunkte der mündlichen Prüfung sind

 

 

 

20

 

 

 

Modul V

Präsenzseminare

 

MT 17 - MT 18

Hier finden Übungen in den Bereichen Argumentation, Rhetorik, Moderation und   

Interpretation von Texten statt

 

 

 

10

 

 

 

Modul VI

Anfertigung der Masterarbeit

 

MT 19

Masterarbeit

 

MT 20

Mündliches Prüfungsgespräch

 

 

 

30

 

 

 

 

ECTS gesamt:

120